Download Beitrag zur thermoelastischen Warmformbarkeit von hartem by Prof. Dr.-Ing. habil. Karl Krekeler, Dipl.-Ing. August PDF

By Prof. Dr.-Ing. habil. Karl Krekeler, Dipl.-Ing. August Kleine-Albers (auth.)

Show description

Read Online or Download Beitrag zur thermoelastischen Warmformbarkeit von hartem Polyvinylchlorid (Hart-PVC) PDF

Best german_13 books

Die Colikrankheiten im Kindesalter

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Marktwertorientiertes Beteiligungscontrolling: Shareholder Value als Maß der Konzernsteuerung

Unternehmenswertsteigerung ist neben Rendite und Wachstum ein häufig genanntes unternehmerisches Ziel, auch bei Beteiligungsgesellschaften. Organisatorische sowie finanz- und leistungswirtschaftliche Probleme hemmen jedoch die konsequente Umsetzung von Wertmanagement-Konzepten. Jochen Vogel zeigt Aufgaben des marktwertorientierten Beteiligungscontrolling auf und ordnet diese in den Bezugsrahmen des Shareholder Value-Ansatzes ein.

Extra resources for Beitrag zur thermoelastischen Warmformbarkeit von hartem Polyvinylchlorid (Hart-PVC)

Example text

Oberfläche 2. Zwischentiefe 3. Zwischentiefe 4. Kerbgrund A b b i 1 dun g 28 Mikroaufnahmen von Hart-PvC (220 %Reckgrad; 350fach vergrößert) In der Mitte zeigt sich ein durchlaufender Spannungsriß, der interessanterweise im doppelten Kerbgrund einen feinen Steg enthält. Von diesem Steg werden die einzelnen Knäuel gewaltsam abgerissen. Die einzelnen Stufen des Prozesses kann man in der oberen Bildhälfte erkennen. Die Längsverschiebungen links und rechts zeigen, wie außer Quer- auch Längsrisse im Material auftreten.

_+--__:_-__j ~ :L (j) : 9} .. 5 mmf 0 5 mm 110 • 5 ~m 120 ~ ~ . -1 100 Pi! f Isoehr. -1 i=:l ~40 l-------I-----~~-----+_----_____i ............ s:: Q) +> ~30 o H ~ g201------1--=--------+------1----:--:--:-----1 : ~ :L9} ~ .. o 55 mm 100 200 A b b i I dun g oe 110 Oe 120 oe 300 400(%) Warmreckgrad .. 20 Eingefrorene Spannung (oben) und Isochromatenzahl (unten) als Funktion des Warmreckgrades und der Warmrecktemperatur auch das AbreiBen der Fadenketten voneinander und damit die RiBgefahr begünstigt werden.

München 1949, Carl Hanser Verlag (14) PEUKERT, H. Spannungsoptische Untersuchungen an warmgerecktem Plexiglas M 33. Kunststoffe Bd. 41 (1951) S. M. u. H. KOLSKY Spannungsdoppelbrechung in Polyäthylen. Proc. phys. Soc. Bd. 64 (1951) S. 119/125; Ref. Peukert in Z. VDI Bd. 93 (1951) s. 1097 ( 16 ) TRELOAR, Trans. Farad. Soc. 43 (1947) S. 277 u. 284; Proc. Phys. Soc. Bd. 60, (1948) s. 135 (17 ) WITTSTADT, W. Kautschuk Bd. 15 (1939) U. 11 (18) PEUKERT, H. wies am warmgereckten Plexiglas den linearen Zusammenhang zwischen Reckgrad, einfrierender Spannung und optischer Aktivität nach (19) HOUWINK, R.

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 36 votes